EKiM als Arbeitgeber

Der EKiM Zweckverband schafft mit seinen besonderen Strukturen, Einbettung des Zweckverbandes in den evangelischen Dekanatsbezirk München, attraktive und sichere Arbeitsbedingungen für Mitarbeitende in den Kitas.

Rahmenbedingungen:

Die Bezahlung richtet sich nach dem TV-L, Anlage 7 DIVO, diese ist vergleichbar mit dem TVÖD SUE.

Bei einer Vollzeitstelle stehen den Mitarbeitenden 30 Urlaubstage pro Jahr zu, plus 1 beweglicher Urlaubstag für den Buß- und Betttag zur Verfügung.

Die Sicherheit des Arbeitsplatzes ist bei uns, durch die Anstellung bei einem freien konfessionellen Träger jederzeit gegeben.

Bei Erfüllung der Voraussetzungen kann ein Fahrtkostenzuschuss (Jobticket) gewährt werden.

Zentrales Ausschreibungs- und Bewerbermanagement über die Geschäftsstelle, die Vorstellungsgespräche finden in der jeweiligen Einrichtung dezentral statt.

Wir stellen ein:

Staatlich anerkannte Erzieher und Erzieherinnen, sowie staatlich anerkannte Kinderpfleger und Kinderpflegerinnen,

Pädagogische Fach- und Ergänzungskräfte mit einer pädagogischen Grundausbildung und der Zustimmung durch die Fachaufsichten in den jeweiligen Kommunen (Beantragung nur durch den Träger möglich),

Kindheitspädagogen und -pädagoginnen, Sozialpädagogen und -pädagoginnen, Heilpädagogen und- pädagoginnen...

Wir bieten Ausbildungsplätze für SPS 1 und 2, das Assistenzkräftemodell der LHM, Optiprax 4 jährig und das Anerkennungsjahr für Erzieher und Erzieherinnen,

jederzeit freuen wir uns über Mitarbeitende im FSJ und Praktikanten und Praktikantinnen in unseren Einrichtungen.

Wertschätzende Teamkultur und ein wertschätzender Umgang miteinander steht für uns als Arbeitgeber an erster Stelle:

Wertschätzende Teamkultur führt zu mehr Zufriedenheit im Kita Alltag.

  • Regelmäßige Mitarbeitendengespräche
  • Struktur und Leitfaden zur Einarbeitung neuer Mitarbeitender
  • Betriebsausflüge in den Einrichtungen
  • MAV im Dekanatsbezirk München
  • Jährliches Mitarbeitendenfest
  • Möglichkeit zum direkten Austausch mit der Geschäftsführung
  • Möglichkeit der Teamsupervision
  • Begleitung durch Fachberatung des EvKita Landesverbandes und der PQB (Pädagogische Qualitätsbegleitung)

    Fortbildungen erwünscht:

Fort- und Weiterbildungen in regelmäßigen Abständen ermöglichen individuelle Weiterentwicklung. Sie sind für die eigene Fachlichkeit wichtig und gleichzeitig ein Qualitätsmerkmal für gute Arbeit.

  • Bis zu 5 Fortbildungstage pro Mitarbeitenden
  • Fortbildungsbudget pro Mitarbeitenden
  • Mindestens 2 Inhouse Schulungen pro Einrichtung pro Jahr
  • Fortbildungsangebot über den Dekanatsbezirk München
    https://www.muenchen-evangelisch.de/sites/muenchen-evangelisch.de/files/kita-fb-broschuere_2020_mu.pdf

    Qualitätsmanagment zur Sicherung der pädagogischen Qualität:
  • angemessene Vor- und Nachbereitungszeit in den Randzeiten bzw. in besuchsarmen Zeiten in der Kita
  • angemessener Betreuungsschlüssel in den Einrichtungen
  • Unterstützung in der Arbeit durch den Einsatz von Praktikanten und Praktikantinnen
  • regelmäßige Treffen zu Qualitätsmanagementgruppen um pädagogische Leitlinien im EKiM zu entwickeln
  • regelmäßiger Kontakt und intensive Zusammenarbeit mit dem BAD
  • Betriebliches Wiedereingliederungsmanagment

    Für Leitungen:
  • Angemessene Freistellung der Leitung für Leitungsaufgaben
  • Aktive Unterstützung durch den Träger mittels Leitungsrunden und Dienstgesprächen
  • Verankerung einer ständigen Stellvertretung
  • Entwicklung eines Trägerübergreifenden Leitungskonzeptes